Kindertagesstätte Mondorf zur ersten „Fairen KiTa“ im Landkreis Merzig-Wadern ausgezeichnet

Montag, 25 Juni 2018

Umwelt- und Naturschutz, Nachhaltigkeit sowie Erzeugnisse aus dem Fairen Handel gehören ab sofort in Mondorf zur täglichen Bildungsarbeit

Ab sofort darf sich die KiTa Mondorf offiziell „Faire KiTa“ nennen und ist damit die erste zertifizierte Kindertagesstätte im Landkreis Merzig-Wadern. Hierzu überbrachte Ingrid von Osterhausen, zuständig für Faire KiTas und Schulen im Saarland, die Glückwünsche der Fairtrade-Initiative Saarbrücken/Saarland und übergab der Leiterin Gabi Ernst im Beisein der Kinder und Gäste die Auszeichnung.

Zur feierlichen Übergabe des Zertifikates waren neben Bürgermeister Marcus Hoffeld, dem Landtagsabgeordneten Frank Wagner, der in Vertretung für Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich die Glückwünsche überbrachte, auch Ortsvorsteher Carsten Weber und die Vertreterinnen des Elternausschusses, Anne Zimmer und Nina Schreiner, anwesend. Auch Christian Wurzer, Leiter Fachbereich Bildung und Erziehung, Nicole Holfeltz, Gesamtstädtische KiTa-Leitung sowie Pia Schäfer, Fairtrade-Projektbeauftragte der Kreisstadt Merzig, waren nach Mondorf gekommen und gratulierten der KiTa zu der besonderen Auszeichnung.

Seit Januar 2018 wird in der städtischen Einrichtung ausschließlich fair gehandelter Tee für die Kinder gereicht. Die Erzieherinnen verwenden ausschließlich fair gehandelten Kaffee und Zucker. Zudem werden bei Veranstaltungen Fairtrade-Säfte und Produkte aus dem lokalen und regionalen und Bio-Handel, gemäß dem städtischen Motto: „lokal – regional – bio – Merzig handelt fair“, angeboten. Mit vielen Aktionen wirbt die Kreisstadt Merzig aktiv für den nachhaltigen Umgang mit der Natur und ein bewussteres Konsumverhalten. Eine wichtige Rolle spielt dabei die Bildungsarbeit der heranwachsenden Generationen – unserer Kinder.

Bereits seit einigen Monaten befasst sich das Team der KiTa Mondorf mit dem Thema Umwelt- und Naturschutz. Da war es naheliegend, den Bogen zum Fairen Handel zu spannen. Erstaunlich schnell verstanden die Kinder, worum es beim Fairen Handel geht und nahmen ihre Eindrücke und Erkenntnisse mit in ihre Familien. So konnte bereits bei den Kleinsten beim wöchentlichen Einkauf ein verändertes Konsumverhalten beobachtet werden, da sie jetzt beim Einkauf auf Erzeugnisse mit dem Fairtrade-Siegel achten.

Das überdurchschnittliche Engagement der Erzieherinnen, unter der Leitung von Gabriele Ernst, hat die Kreisstadt Merzig zum Anlass genommen und die KiTa Mondorf für den Saarländischen Nachhaltigkeitspreis 2018 nominiert. „Mit der Zertifizierung zur ersten Fairen KiTa im Landkreis Merzig-Wadern wurde nun der Einsatz des gesamten Teams gewürdigt“, erklärte Marcus Hoffeld.

Als Überraschungsgeschenk brachte der Bürgermeister ein Indianer-Tipizelt aus Weidenholz mit, das bei den Kindern gleich für Begeisterung sorgte. Im Anschluss an die Übergabe konnte man sich an einem reichhaltigen "fairen Frühstücksbuffet" stärken, zu dem Ortsvorsteher Carsten Weber Obst und Gemüse gestiftet hat.

Zukünftig wird es viele weitere Aktionen in der KiTa Mondorf geben und auch die nachfolgenden Generationen werden spielerisch mit dem Thema Fairer Handel vertraut gemacht.

„Es wäre wünschenswert, wenn weitere KiTas und Schulen diesem positiven Beispiel folgen würden“, so Bürgermeister Marcus Hoffeld.

  • Wetter in Merzig

  • ° 00:00
Image