20. Saar-Lor-Lux Classique machte mit einem City-Sprint Halt in Merzig

Mittwoch, 6 Juni 2018

Zum 20-jährigen Jubiläum der internationalen Oldtimerrallye Saar-Lor-Lux Classique legten die Oldtimer-Fahrer traditionell zum City-Sprint in der Kreisstadt einen Halt ein. Mehr als 130 Teilnehmer aus acht verschiedenen Ländern gingen vor dem historischen Stadthaus in der Merziger Innenstadt an den Start. Dort mussten die Fahrer mit ihren Co-Piloten die 30 Meter lange Strecke der Merziger Fußgängerzone auf die Sekunde genau bewältigen und präsentierten dabei ihre Oldtimer den vielen Zuschauern. Ehe es jedoch los ging, überreichte die Merziger Viezprinzessin Elena an alle Teilnehmer einen Apfel zur Stärkung. Danach ließen die Fahrer die Motoren ihrer Autos an und zeigten ihr Können. 
Dr. Manfred Kost überbrachte an den Veranstalter Wolfgang Heinz sowie seinem Team und an alle Schaulustigen die besten Grüße von Bürgermeister Marcus Hoffeld. In seiner Eröffnungsrede betonte der Beigeordnete den attraktiven Rahmen der Veranstaltung vor dem historischen Stadthaus und unterstrich die Faszination der alten Autos, die so manch einer noch aus seiner Kindheit kenne. Der Organisator Wolfgang Heinz bedankte sich bei Stadtverwaltung und -marketing für die gelungene Zusammenarbeit und dafür, dass die Rallye in der „guten Stube“ von Merzig stattfinden kann. Die Moderation der Rallye übernahm Michael Maisch, der die Autobegeisterten über so manche ungeahnten Details über die Fahrzeuge informierte und allerlei Wissenswertes rund um Motoren, Hubraum, Gewicht und Karosserie preisgab. Schirmherr der Saar-Lor-Lux Rallye war Stephan Toscani, Landespräsident des saarländischen Landtages.


Innerhalb von zwei Tagesetappen absolvieren die Teams gemeinsam eine fest vorgeschriebene Fahrtroute und lösen teils sportliche, teils touristische Sonderaufgaben. Dabei müssen die Fahrer und Beifahrer der vier verschiedenen Wertungsgruppen ein umfangreiches Fahrtbuch mit vielen Aufgaben aus Sollzeit- und Schnittfahrten sowie Geschicklichkeitsprüfungen, Fragen rund um die touristischen Sehenswürdigkeit und natürlich zu ihrem Auto beantworten und lösen. Zur Bewältigung dieser Herausforderungen ist ein eingespieltes Team erforderlich, das mit Spaß an die Rundfahrt durch Deutschland, Luxemburg und Frankreich herangeht. Die ausgewählte Strecke vom Veranstalter Event Marketing Wolfgang Heinz führt durch malerische und abwechslungsreiche Landschaften der Saar-Lor-Lux-Region. 


Bei der 20. Jubiläumsausgabe der internationalen Saar-Lor-Lux- Classique 2018 starteten am 1. Juni 2018 Motorsportfreunde aus Deutschland, Holland, Belgien, Frankreich, Luxemburg, der Schweiz und aus Österreich in Saarlouis. Mit dabei sind viele Modelle aus der Vorkriegszeit sowie aus der internationalen Oldtimerszene. Über die Jahre hinweg haben die Sammler ihre Wagen gepflegt und modernisiert, ohne dass dabei ihr alter und besonderer Charme verloren ging. Das älteste Fahrzeug wurde 1931 gebaut und gehört dem Team Leibfried und Blatt aus Eppelborn, die mit einem Aero 10 Klingler teilnahmen. Die weiteste Anreise hatten Milos Kaspar und Marie Janak aus der Tschechischen Republik. Wer die 20. Saar-Lor-Lux Classique verpasst hat, kann sich auf ein Wiedersehen am 31. Mai und 1. Juni im nächsten Jahr freuen, wenn wieder zahlreiche Oldtimer an den Start gehen. 

  • Wetter in Merzig

  • ° 00:00
Image