SAAR-PEDAL – Das autofreie Familienerlebnis zwischen Merzig und Konz feiert 25-jähriges Jubiläum

Mittwoch, 23 Mai 2018

Öfter mal auf das Auto verzichten und lieber auf das Zweirad setzen. Seit vielen Jahren motiviert Saar-Pedal dazu, die eigenen vier Räder in der Garage zu lassen und bei schönstem Wetter die Strecke an der Saar entlang auf dem Fahrrad zu erkunden. Am vergangenen Sonntagmorgen wurde das große Radsportereignis zum 25. Mal eröffnet. Zum Jubiläum erschien auch der Ministerpräsident Tobias Hans, der in diesem Jahr die Schirmherrschaft über Saar-Pedal übernahm und erstmalig ein Stück der Strecke mitfuhr. Neben dem Ministerpräsidenten ging der Beigeordnete der Kreisstadt, Dr. Manfred Kost, zusammen mit dem Merziger Ortsvorsteher, Manfred Klein, und Mettlachs Bürgermeister, Daniel Kiefer, an den Start. Dazu gesellten sich ebenfalls die Landrätin des Landkreis Merzig-Wadern, Daniela Schlegel-Friedrich und der saarländische Landtagsabgeordnete Frank Wagner. Dr. Manfred Kost hieß in Vertretung für Bürgermeister Marcus Hoffeld alle Besucher mit und ohne Fahrrad auf dem Merziger Stadthallenparkplatz herzlich willkommen. „Mit Saar-Pedal startet der Auftakt für das Fahrradjahr in Merzig, dessen Höhepunkt die Deutschland-Tour sein wird“, sagte der Beigeordnete und dankte zudem allen Saar-Pedal-Helfern für ihren großen Einsatz sowie den Sponsoren und den Mitarbeitern der Stadtverwaltung für die gute Organisation der Veranstaltung. Zuletzt machte er auf die Notwendigkeit eines Helms beim Fahrradfahren aufmerksam und bat alle Fahrradfahrer darum, ihren Helm aufzuziehen. Der Schirmherr erinnerte daran, dass die rund 50 Kilometer lange Strecke nach Konz keine Rennstrecke sei und dass es darum ginge, das Saartal zwischen der Kreisstadt Merzig und dem rheinland-pfälzischen Konz zu erkunden. „Denkt daran: Es geht darum, die Natur zu erleben“, sagte Tobias Hans. Er wünschte allen Teilnehmern eine erfolgreiche Radtour und äußerte ebenfalls seinen Dank an alle Helfer. Anschließend positionierten sich alle Teilnehmer an der Startlinie, allen voran die Jugendlichen des Tri-Sport Saar-Hochwald, die auch in diesem Jahr das Band am Start zerschneiden durften. Das Signal zum Start gab Viezkönigin Salome I., danach konnten sich die Radler auf ihre Tour entlang der Saar aufmachen.


Die Eröffnung und der Frühschoppen wurden wie bereits im vergangenen Jahr vom Hilbringer Musikverein Euterpe musikalisch begleitet und Kinder konnten sich derweil auf den aufgeblasenen Hüpfburgen austoben. Bei herrlichem Sonnenschein veranstaltete Werner‘s Fahrradcenter eine große Fahrradausstellung und beim Reparaturdienst konnten Radler einen Boxenstopp einlegen. Mittags unterhielten Frank Morel und Petra die Gäste und nachmittags präsentierte die Tanzschule „La Danse“ eine Tanzdarbietung. Die Tourist-Info der Kreisstadt informierte über die vielen Veranstaltungen in Merzig sowie über die Wander- und Radwege der Region. In der Aktionszone „Stadtpark“ kam neben der Unterhaltung auch die Bewirtung nicht zu kurz: Neben Schnitzelspießen, Pommes und Würstchen sorgte eine Waffelbäckerei mit Kuchen, Waffeln, Crêpes und Kaffee für die Verpflegung der Sportler. Am frühen Abend wurde der Gewinner des traditionellen Saar-Pedal-Quiz mit attraktiven Sachpreisen ausgelost. Als Hauptpreis konnte sich der glückliche Gewinner über ein neues Fahrrad freuen. 


An insgesamt zwölf Aktionsstellen von Merzig bis nach Konz wurde den Radlern ein abwechslungsreiches Programm aus Unterhaltung und Kultur geboten. Die rund 50 Kilometer lange Strecke führt auf flacher Ebene entlang der Saar an Waldhängen, Felsen und Wiesen vorbei, bis dieses in Konz in die Mosel fließt. Das DLRG, die Malteser, das Rote Kreuz sowie die Polizei sorgten auf der Tour für die Gesundheit und Sicherheit der zahlreichen Radfahrer, Wanderer und Inline-Skater. Die Deutsche Bahn hatte auf der Strecke Sonderzüge für den Transport der Sportler und der Räder eingesetzt. 

  • Wetter in Merzig

  • ° 00:00
Image