Messe für alternative Heilweisen zum 13. Mal in der Merziger Stadthalle

Dienstag, 8 Mai 2018

Zum 13. Mal fand am vergangenen Wochenende in der Merziger Stadthalle die Messe für alternative Heilweisen statt. Bei strahlendem Sonnenschein und frühsommerlichem Wetter strömten zahlreiche Besucher zur *EIN*HEIT*, auf der über zwei Etagen verteilt insgesamt 80 Aussteller ihre Produkte und Angebote präsentierten.
Messeleiterin Monika Reichert begrüßte zu Beginn der Messe am Samstag neben den Ausstellern die zahlreichen Gäste, darunter Bürgermeister Marcus Hoffeld sowie Lutwin Scheuer und Evi Maringer als Vertreter des Fördervereins des SHG-Klinikums und des Fellenberg-Stift e.V.
„Die Zahl 13 trägt aus spiritueller Sicht sanfte Energien der Liebe und steht für das Wasser und die Weisheit. Kreativität, Sanftmut und Zartheit, Reinigung und Klärung sowie mütterlichen Schutz“, betonte Reichert die Bedeutung der Zahl in ihrer Eröffnungsrede. Weltpolitisch und privat sei das vergangene Jahr turbulent gewesen. Bei all den täglichen Prüfungen sei es wichtig, nicht den Glauben zu verlieren, positiv und liebevoll zu denken. „Weniger Perfektionismus für mehr Lebensfreude und Freiheit“, sagte sie. „Nicht das Ich, sondern das Wir führt in allen Bereichen zum Gelingen. Wir als Einheit sind präsent, wir als Einheit können vieles bewegen“. 
Auch in diesem Jahr kommt ein Teil der gesammelten Eintrittsgelder wieder dem Förderverein der SHG-Klinik und dem Fellenberg-Stift zugute. Im Vorjahr trug die Messe dazu bei, dass ein Scheck in Höhe von 1.300 Euro an den Förderverein des SHG-Klinikums überreicht werden konnte. Wie Evi Maringer betonte, freute man sich sehr über diese Spende. Diese ermöglichte den Kauf von Dingen, die das Budget der Klinik ansonsten nicht abdeckte, wie mehrere Garnituren Kletterausrüstung, darunter Seile, Karabiner, Helme und entsprechendes Schuhwerk, das auf Anraten der Psychologen für die Kinder- und Jugendpsychiatrie angeschafft wurde.
„Monika, wenn du mit der Messe in die Stadt kommst, scheint die Sonne“, fügte Lutwin Scheuer hinzu und bedankte sich ebenfalls bei der Veranstalterin für die Zuwendung des Fördervereins. 
An den beiden Messetagen standen den Besuchern die Heilpraktiker, Klangtherapeuten, Künstler und Masseure sowie Meditationslehrer bei Fragen zur Verfügung, die über ihr weitreichendes Angebot informierten. Neben Behandlungen, Hypnosen, Massagen und Meditationen konnten Interessierte an den Vorträgen zu unterschiedlichen Themen und Workshops teilnehmen. Zahlreiche spirituelle Lebensberatungen verhalfen zu mehr Klarheit im Leben und die verschiedenen angebotenen Heil- und Edelsteine dienen als kleine seelische Unterstützung für jede Lebenssituation. Des Weiteren konnten die Besucher die beruhigende Wirkung von Mandalas erfahren, Reinigungen und Heilungen vollziehen sowie sich über vegane Ernährung und Produkte informieren. Weiterhin standen viele dekorative Artikel wie Holz- und Buddhafiguren und Malereien zum Verkauf und ein gemütlich eingerichteter Sitzbereich sorgte für viele Begegnungen unter den Besuchern. 
Abseits dessen wurde bestens für das leibliche Wohl und die Unterhaltung der Besucher und Aussteller gesorgt. Vollkorn- und Bioprodukte sowie vegane Gerichte standen den Gästen zur Auswahl, während Vincenzo mit Live-Musik für die Seele und Jörg Fassl mit Kristallschalenklängen für das musikalische Begleitprogramm sorgten.

  • Wetter in Merzig

  • ° 00:00
Image