6. saarländische Filmwoche im Merziger Zeltpalast | Positiver Blick auf das Älterwerden

Dienstag, 17 April 2018

Vom 10. bis 15. April fand die sechste saarländische Filmwoche zum Thema „30 gewonnene Jahre – Positiver Blick aufs Älterwerden“ im Zeltpalast in Merzig statt. Die Tatsache, dass wir immer länger gesund leben, ist eine wunderbare Herausforderung und Chance. Es ist ein „Geschenk an Zeit“. Zeit, die es zu gestalten gilt. Aber dazu brauchen wir auch Ideen und Anregungen. Das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familien mit Ministerin Monika Bachmann an der Spitze, die Landesmedien mit Uwe Conradt, die Landrätin Daniela-Schlegel Friedrich und die Kreisstadt Merzig mit Bürgermeister Marcus Hoffeld schauten gemeinsam mit zahlreichen Zuschauern auf spannende Lebensgeschichten, auf Anregungen und mögliche Vorbilder, die in Spielfilmen stecken. Denn manchmal sind es Filme, die uns bewegen, die Herzen berühren, uns auf neue Gedanken bringen. Diese wurden vom 10. bis 15. April im Merziger Zeltpalast gezeigt und auch von vielen Zuschauerinnen und Zuschauern gesehen. Zur Eröffnung begrüßte die Ministerin für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Monika Bachmann die interessierten Gäste sowie die Ehrengäste und Gastgeber. Die Ministerin unterstrich in ihrer Ansprache, dass heute der große Teil der älter werdenden Menschen fit und gesund seien. Die Filme, die bei der 6. Filmwoche im Angebot seien, beschäftigten sich genau mit diesem Thema. Der Vertreter der Landesmedien, Uwe Conradt bezeichnete die Filmwoche als eine wichtige kulturelle Veranstaltung und freute sich, diese Veranstaltung im Merziger Zeltpalast anbieten zu können. Dies habe eine ganz besondere Atmosphäre. Er machte deutlich, dass ein Film mehr als Unterhaltung sei und freute sich auf die Diskussion mit der Ministerin, der Landrätin und dem Bürgermeister nach dem Film. Marcus Hoffeld begrüßte die Gäste auch im Namen der Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich im Zeltpalast und freute sich über die große Resonanz. Er freue sich auf 6 Filme an 6 Tagen und machte deutlich, dass man mit Merzig als letzte Station der Filmwoche im Saarland eine gute Wahl getroffen habe. Unter dem Motto „ 30 gewonnene Jahre – Positiver Blick aufs Älterwerden“ konnten sich die interessierten Zuschauer bei freiem Eintritt die Filme Quartett mit Dustin Hoffman, Ein Mann Namens Ove, Frühstück bei Monsieur Henri, Marigold Hotel und die Schönen Tage ansehen. Zur Eröffnung der 6. Filmwoche präsentierten die Veranstalter den Film „Man lernt nie aus“ mit Robert de Niro und nach dem Film gab es die Möglichkeit mit der Ministerin über das Thema des Films zu diskutieren. 

  • Wetter in Merzig

  • ° 00:00
Image