16. Lesedino-Verlesewettbewerb 2017 der vierten Klassen

Montag, 27 März 2017

Maria Süßmilch beste Vorleserin beim 16. Lesedino-Vorlesewettbewerb der vierten Klassen 

Am  22. März 2017 fand der Entscheid für den Kreis Merzig-Wadern in der Stadtbibliothek Merzig statt.
Maria Süßmilch von der Grundschule Wahlen überzeugte die Jury des 16. „Lesedino“-Vorlesewettbewerbes im Kreisentscheid Merzig-Wadern. 

Eine erstaunlich hohe Anzahl von 16 Schulsiegerinnen und Schulsiegern war zum Wettlesen angetreten. In der ersten Vorleserunde wetteiferten sie mit  eigenständig ausgesuchten Texten wie z. B. dem „Lottaleben “ von Alice Pantermüller,  den „Fünf Freunden“ von Enid Blyton, „Hilfe, ich habe meine Lehrerin geschrumpft“ von Sabine Ludwig, „Gregs Tagebuch“ von Jeff Kinney u.ä. um die Teilnahme am Landesentscheid, der im Mai in Saarbrücken stattfindet.
 
Maria Süßmilch erzielte mit Ihrem eigenen Text von Tanja Stewner und dem Buch „Alea Aquarius und die Farben des Meeres“ sowie mit dem von der Stadtbibliothek ausgesuchten Text aus dem Buch „Spotz – ein tollkühner Held“ von Rob Harrell die höchste Punktzahl.
Den zweiten Platz belegte Yara Keßler von der Grundschule Langwies der Gemeinde Mettlach. 
Die Leistungsdichte war derart groß, dass sich die Jury  bestehend aus  Rosemarie Conrad (Buchhandlung Rote Zora), Marion Liese (Buchhandlung Bock und Seip), Heike Wagner (Fachbereich Familie und Soziales der Kreisstadt Merzig), Ursula Bell-Selzer (Stadtbibliothek Merzig) sowie Arno Malburg (Ministerium für Bildung und Kultur) entschied, zwei dritte Plätze zu vergeben. Emily Engstler (Nikolaus-Voltz-Grundschule Losheim am See) und Simeon Holzer (GS Hilbringen) waren punktgleich.

Alle Vorleser und Vorleserinnen am Wettbewerb erhielten eine Teilnahmeurkunde und ein Buchgeschenk. 

Die Gewinner ernteten jeweils eine Urkunde und einen Bücherscheck.

Die Erstplatzierte konnte sich zusätzlich über einen kleinen beigefarbenen  Plüschdinosaurier freuen.

Am Ende bedankte sich Frau Walbach auch herzlich bei Ilias, einem der Geschwisterkinder, der das Aufrufen der Vortragenden für den Fremdtext, übernommen hatte. Da die Vergleichbarkeit sicher gestellt sein sollte, lasen alle Kinder die gleiche Passage.

Dankenswerterweise hatten auch diesmal wieder 135  Grundschulen, also über 80 %  aller Einrichtungen, einen Schulsieger entsandt. Der Wettbewerb erfreut sich durchgehend großer Beliebtheit.

  • Wetter in Merzig

  • ° 00:00
Image