Kindertagesstätte Mondorf auf dem Weg zur 1. Fairen KiTa in Merzig

Mittwoch, 14 Februar 2018
Fairtrade Merzig

Eltern-Kind-Frühstück am Faschingsfreitag stand unter dem Motto „lokal – regional – bio – Merzig handelt fair“

Bereits seit 24.04.2016 trägt die Kreisstadt Merzig den Titel Fairtrade-Stadt, d.h. Merzig engagiert sich für Fairen Handel, faire Löhne, den Umwelt- und Klimaschutz und insbesondere für den Schutz von Kinderrechten in den Hersteller- und Produzentenländern wie Afrika und Lateinamerika. Die Fairtrade-Initiative steht u.a. für ein Verbot von ausbeuterischer Kinderarbeit. Gleichermaßen geht es um den gleichberechtigten Zugang zu Bildung sowie die wirtschaftliche Stärkung der Familien der Arbeiterinnen und Arbeiter. Durch den Kauf von Fairtrade-Erzeugnissen wie Bananen, Zucker, Kakao und Kaffee wird der Faire Handel unterstützt und somit ein Beitrag zur globalen Verantwortung geleistet.

Dies hat sich auch das Team der KiTa Mondorf zum Ziel bei seiner derzeitigen Bildungsarbeit gesetzt und das Thema Umwelt und Naturschutz als Schwerpunktthema aufgegriffen. In den kommenden Wochen wird sich in der KiTa Mondorf alles um den Fairen Handel drehen. Mit der Frage „Was ist eigentlich fair und was ist unfair?“, konnte in der KiTa spielerisch der Einstieg in ein nicht ganz so einfaches Thema gefunden werden. Hier zeigten die Erzieherinnen viel Fingerspitzengefühl, um den Kindern die Fairtrade-Kampagne näherzubringen. Neben dem Anbau von Bananen, Mango, Orangen und Kakaobohnen wird es auch um den Anbau von (Bio-)Baumwolle gehen.

Gleichzeitig strebt die KiTa Mondorf die Zertifizierung zur ersten Fairen KiTa im Landkreis Merzig-Wadern an. Zur Zeit gibt es im Regionalverband Saarbrücken und im Saar-Pfalz-Kreis jeweils drei zertifizierte Kindertagesstätten.

Bürgermeister Marcus Hoffeld zeigte sich bei seinem Besuch der Auftaktveranstaltung am Fastnachtsfreitag in der KiTa Mondorf sehr erfreut über das besondere Engagement rund um das Team von KiTa-Leiterin Gabi Ernst.

So hatte die KiTa an diesem Tag zu einem Kinder- und Elternfrühstück eingeladen, welches zum größten Teil aus Erzeugnissen aus dem Fairen Handel stammte. Ergänzend dazu gab es Speisen und Getränke aus dem lokalen und regionalen Handel sowie Bioprodukte. Ab sofort werden nun in der KiTa Mondorf verschiedene Teesorten für die Kinder sowie Kaffee und Zucker für die Erzieherinnen aus dem Fairen Handel im KiTa-Alltag verwendet.

Zum Dank überreichte der Bürgermeister der KiTa-Leitung eine „Faire Tüte“, mit fair gehandeltem Kaffee und Zucker und für die Kinder Bälle aus dem Fairen Handel, die ohne den Einsatz von Kinderarbeit gefertigt wurden. Als weitere Gäste waren Nicole Holfeltz, KiTa-Gesamtleitung, und die Fairtrade-Projektbeauftragte der Kreisstadt Merzig, Pia Schäfer, anwesend, um mit den Kindern, Eltern und Pädagoginnen die Start-up-Veranstaltung zu feiern. Alles in allem war es eine gelungene Auftaktveranstaltung.

In den kommenden Wochen wird die KiTa die weiteren Schritte unternehmen, um die fünf Kriterien für eine Zertifizierung zur Fairen Kita zu erfüllen. Sobald alle Voraussetzungen erfüllt sind, kann der Antrag auf Zertifizierung eingereicht werden. Bis dahin haben die Kinder jede Menge Spaß und lernen so spielerisch eine Menge über ihr Konsumverhalten und die Fairtrade-Initiative.

Weitere Infos zur Kampagne unter www.merzig/fairtrade-stadt.de

  • Wetter in Merzig

  • ° 00:00
Image