Viertes Neujahrsspringen begeisterte die Zuschauer

Montag, 15 Januar 2018

Menno Vloon gewinnt den Stabhochsprungwettbewerb im Merziger Zeltpalast

Menno Vloon hat zum Saisoneinstieg das Stabhochsprungmeeting im ausverkauften Merziger Zeltpalast für sich entscheiden können. Dabei setzte sich der Niederländer am vergangenen Samstag mit einer Höhe von 5,61 Metern gegen die hochkarätig besetzte Konkurrenz durch. Hinter Vloon landete Raphael Holzdeppe vom LAZ Zweibrücken mit einer Höhe von 5,51 Metern. Den dritten Rang sicherte sich Piotr Lisek vom OSOT Szczecin mit einer übersprungenen Höhe von 5,51 Metern und hatte nur aufgrund mehrerer Fehlversuche gegenüber Holzdeppe das Nachsehen. 

Rund 800 Zuschauer fieberten bei der vierten Auflage dieses einmaligen Events mit den Athleten mit und bekamen ein spannendes Kräftemessen geboten. So lieferten sich die neun Stabhochspringer, von den sich allein vier Springer unter den ersten zehn der Weltbestenliste befinden, einen packenden Wettkampf und begeisterten ein ums andere Mal das Publikum.

Insbesondere die außergewöhnliche Atmosphäre, die Nähe zum Publikum sowie zu den Springern, die tolle Stimmung und das hochkarätig besetzte Springerfeld machten das Neujahrsspringen im Zeltpalast Merzig wieder einmal zu einem Top-Sport-Event in der Region. Ein weiteres Highlight war auch das neue Rahmenprogramm. Denn mit Marie Elin Schmitz aus Berlin verzauberte erstmals eine Absolventin der Staatlichen Artistenschule in Berlin am Schwungtrapez die Besucher des Zeltpalastes. Mit ihrer kunstvollen und spielend leicht wirkenden Choreografie ging Marie Elin Schmitz ebenfalls in die Höhe und war somit die perfekte Einstimmung auf die sportlichen Höhenflüge des Wettkampfes.
Beeindruckt und begeistert war Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich und sprach in ihrem Grußwort von einem einzigartigen Sport- und Showevent mit toller Atmosphäre. Dabei ging die Landrätin insbesondere auf die außergewöhnliche Location des Stabhochsprungwettbewerbes ein, die dieser Veranstaltung ein ganz besonderes Flair gibt. Hochzufrieden zeigte sich auch Bürgermeister Marcus Hoffeld, der durch das Neujahrsspringen wieder einmal den hervorragenden Ruf von Merzig als Sportstadt unterstreichen konnte. Dabei sprachen Landrätin und Bürgermeister insbesondere den Sponsoren ein herzliches Wort des Dankes aus.

Die Landrätin und der Bürgermeister ließen es sich auch nicht nehmen, zum Abschluss des fast dreistündigen Sport- und Showspektakels höchstpersönlich die Siegerehrung durchzuführen. 
Damit war der Abend im Zeltpalast aber noch keineswegs zu Ende. Viele Zuschauer blieben noch zur After-Jump-Party und nutzten die Gelegenheit zu einem hautnahen Small-Talk mit den Stabhochsprungakteuren. 
Großes Lob für die Veranstaltung gab es von der Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger und der Ministerin für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Monika Bachmann. Darüber hinaus zählten zu den zahlreichen prominenten Besuchern des Stabhochsprungevents auch der Geschäftsführer von Saartoto, Peter Jacoby und die Präsidentin des Sparkassenverbandes Saar, Cornelia Hoffmann-Bethscheider.

Aber nicht nur die Prominenz und die Zuschauer waren von der Veranstaltung begeistert, auch die Akteure zeigten sich von dem Meeting im Merziger Zeltpalast und der ganz besonderen Atmosphäre schwer beeindruckt.

  • Wetter in Merzig

  • ° 00:00
Image