Autorenlesung in der Stadtbibliothek Merzig

Dienstag, 7 November 2017

Mit Witz und Charme stellte der gefragte Wiener Autor und Theaterregisseur Michael Moritz am Donnerstag vergangener Woche seinen neuesten Krimi „Badisches Todesspiel“ in der Stadtbibliothek Merzig vor. Der charismatische Schriftsteller trug die ersten Kapitel seines erst Anfang Oktober erschienenen Buches auf fesselnde Art und Weise vor. Dabei kam die Ausbildung zum Schauspieler, die er an der renommierten Essener Folkwang-Schule genossen hatte, zum Tragen. Hier der näselnde hohe Ton einer weiblichen Person im badischen Akzent, dort die leicht demoralisierte Stimme eines Polizei-Kommissars, der von seiner Frau verlassen wurde und an anderer Stelle die hartgesottene Stimmlage eines Fotografen, der auch schon als Kriegsreporter an den Brennpunkten der Welt tätig war.

Passend zum Geschehen im Buch reichte das Team der Stadtbibliothek ein Gläschen Grauburgunder.

Michael Moritz berichtete im Anschluss an die Lesung über seinen Werdegang und beantwortete die Fragen der interessierten Zuhörer. Zu seinen nächsten Projekten gehören die Regiearbeiten zu zwei Komödien, wobei er sich am meisten auf die Arbeit in Salzburg freut. Hier wird das Stück „Döner zweier Herren“ in Anlehnung an das Stück Carlo Goldonis – „Diener zweier Herren“ im Sommer 2018 in den Barockgärten aufgeführt.

Das Buch „Badisches Todesspiel“ ist im Laufe eines Jahres entstanden. Die sehr gelungene Lesung machte äußerst viel Lust auf den Rest des Romans; die angebotenen Bücher waren schnell vergriffen.

Selbstverständlich sind die Kriminalromane auch zur Ausleihe in der Stadtbibliothek vorhanden.

  • Wetter in Merzig

  • ° 00:00
Image