Neues Außengelände der KiTa St. Peter lädt zum Spielen und Entdecken ein

Dienstag, 24 Oktober 2017

Die Kreisstadt Merzig ist seit 2013 Gebäudeträger der KiTa St. Peter, der mit 175 Kindergartenplätzen größten Merziger Kindertageseinrichtung. Seitdem bemüht sich die Stadt durch verschiedene Maßnahmen darum, dauerhaft die für das Betreuungsangebot so vieler Kinder notwendigen und sinnvollen Rahmenbedingungen zu schaffen. So war es mit der Erweiterung des Gebäudes um eine mobile Raumeinheit (2015) möglich, die bis dahin im ehemaligen Schwesternwohnheim ausgelagerte 7. Gruppe im Gebäude der Kita unterzubringen. Der Neubau eines Brückensteges über den Mühlengraben ermöglicht nicht nur im Notfall die schnelle Räumung der Kita unter sicheren Bedingungen, sondern sichert auch den Zugang zur Kita vom Gelände des Museums Schloss Fellenberg.
Die Sommermonate wurden genutzt, um das Spielgelände der KiTa St. Peter komplett zu sanieren und umzugestalten. Dies war nicht nur aufgrund der Schäden an fast allen Spielgeräten, sondern vor allem auch wegen der sehr ungünstigen Untergrundverhältnisse mit schlechter Versickerung bei Regenfällen und starker Staubbildung bei Trockenheit dringend erforderlich. Das von der Stadt beauftragte Planungsbüro Nienas nutzte die besondere Lage des Kita-Geländes auf einer Halbinsel zwischen Seffersbach und Mühlengraben, Bezüge zum Wasser aufzunehmen. Die Verwendung sehr unterschiedlicher Materialien wie Rasen- und Holzhackschnitzel, wassergebundener Rasenschotterflächen und modellierter Flächen mit Gummigranulatüberzug schafft nicht nur eine Vielzahl unterschiedlicher Spiel- und Erlebnisbereiche für die Kinder, sondern gewährleistet auch die Funktionalität der Wegeflächen, die auch als befahrbare Betriebswege für die Geländepflege, anstehende Baumaßnahmen oder die Erreichbarkeit der neuen Wehranlage im Einmündungsbereich des Ritzerbachs dienen. Die Aufteilung des Geländes in einen ruhigen Kleinkinderspielbereich mit Nestschaukel, Sand- und Wasserspielanlage, Barfußfläche, Kleinspielgeräten und einem Saum aus Obststräuchern und einen Bewegungsbereich mit Schaukel, Großspielgerät, Laufflächen und Rasenhügeln ermöglicht den Kindern, das ihren Bedürfnissen und ihrem Alter angepasste Spielen, Laufen und Klettern in einer abwechslungsreichen Spielumgebung.
Die Fertigstellung des neuen Außengeländes feierten die Kreisstadt Merzig und die Kath. Kita gGmbH als Betriebsträger der Einrichtung am 18.10.2017 gemeinsam mit geladenen Gästen, Kindern, Eltern und dem Team von St. Peter im Rahmen einer kleinen Einweihungsfeier. Bürgermeister Marcus Hoffeld bedankte sich dabei ganz herzlich bei allen, die zur Umsetzung des sehr gelungenen Werkes beigetragen haben. „Ganz besonders gilt dies für Ingo Nienas, der nicht nur die besonderen Bedingungen des Standortes optimal genutzt, sondern mit neuen und innovativen Ansätzen dabei auch die für den dauerhaften Erhalt eines solch stark genutzten Geländes wichtige Funktionalität im Blick behalten hat“, lobte er das besondere Engagement des Planers. Auch das mit der Umsetzung beauftragte Bauunternehmen GBH Hoffmann habe hervorragende Arbeit geleistet und die wesentlichen Arbeiten im eng gesetzten zeitlichen Rahmen der dreiwöchigen Sommerschließzeit der KiTa umgesetzt. Die bauliche Betreuung der Maßnahme lag bei der Stadt in Händen des Fachbereichs Tiefbau und des städtischen Baubetriebshofes, die Gesamtkoordination hatte der Fachbereich Bildung und Erziehung übernommen.
„Ohne Unterstützung kann die Stadt ein Projekt dieser Größenordnung nicht stemmen“ betonte Bürgermeister Hoffeld die Wichtigkeit von Zuschüssen und Eigenengagement, was auch für zukünftige Projekte gelte. Möglich geworden sei die Umsetzung der Maßnahme mit Gesamtkosten von rund 144.000 € durch einen Zuschuss des Innenministeriums aus Mitteln der Bedarfszuweisungen (55.700 €), die Finanzierung von Spielgeräten durch die Kirchengemeinde St. Peter Merzig und den Förderverein der KiTa St. Peter sowie weitere Spenden von Sponsoren. Der Eigenanteil der Stadt liegt bei rund 68.000 €. Auch die Eltern haben vor Beginn der Baumaßnahme mit angepackt und dabei geholfen, durch den Abbau von Spielgeräten und Rodungsarbeiten das Gelände vorzubereiten. 
Neben der Begrüßung der Gäste und der Moderation der Veranstaltung durch KiTa-Leiter Johannes Burholt, sprachen Helga Bourgeois, die Gesamtleiterin der KiTa gGmbH im Bereich Merzig, sowie die ehemalige Vorsitzende des Fördervereins der KiTa St. Peter, Ulla Wegener, allen am Projekt beteiligten Personen ihren Dank aus. Darüber hinaus erläuterte der Planer Ingo Nienas die umgesetzte Maßnahme. 
Der Chormäuse der Kita St. Peter sorgten für die musikalische Umrahmung der Einweihungsfeier. Nach der Einsegnung der neuen Spielgeräte durch Diakon Michael Betzhold und Pastor Bernhard Schneider, konnten die Kinder ihren neuen Spielplatz bei strahlendem Sonnenschein spielend erobern, während die Gäste vom Förderverein mit Kaffee und Kuchen verwöhnt wurden.

 

  • Wetter in Merzig

  • ° 00:00
Image