61. Merziger Oktoberfest eröffnet

Mittwoch, 4 Oktober 2017

Tolle Stimmung im Festzelt und erfolgreicher Faßanstich durch Bürgermeister Marcus Hoffeld

Unter den Klängen des Musikverein Cäcilia Bietzen marschierte Bürgermeister Marcus Hoffeld zusammen mit viel Prominenz ins Oktoberfestzelt auf dem Festplatz an der Stadthalle. Hier begrüßte er die zahlreichen Festgäste im vollen Festzelt. Marcus Hoffeld lobte die Organisatoren für die tolle Gestaltung des Festzeltes und die tolle Stimmung schon jetzt zur Eröffnung. Außerdem sei auch die Festwiese sehenswert und es lohne sich auch in diesem Jahr für die Besucher zum Oktoberfest nach Merzig zu kommen. Doch zunächst bedankte er sich bei den Sponsoren, Sparkasse Merzig-Wadern mit Frank Jakobs, der LVM, der Karlsberg-Brauerei mit Frank Kiefer, und der Volksbank Untere-Saar mit Bernd Meier an der Spitze, ohne deren Engagement ein solch tolles Fest nicht möglich sei. Der Bürgermeister machte dabei aber auch deutlich, dass es ein solch tolles Fest in Merzig nicht gäbe, wenn es Thomas Sonnier und Christoph Spangenberger nicht geschafft hätten, ein solch tolles Zelt in Merzig aufzubauen. Zum Jubiläum begrüßte der Bürgermeister auch deren Vorgänger Werner Sonnier, der wahrscheinlich alle Oktoberfeste in Merzig miterlebt habe. Sein besonderer Dank ging an die Mitarbeiter des Kulturbüros, des Baubetriebshofs und des Ordnungsamtes. Prominenten Besuch begrüßte Moderator Uli Soumann auf der Bühne des Festzeltes mit der stellv. Ministerpräsidentin Anke Rehlinger und dem Ortsvorsteher der Stadt Merzig, Manfred Klein, dem Bürgermeister der Gemeinde Mettlach, Daniel Kiefer und Peter Schill, als Vertreter des VHG in Merzig. Die beiden Hauptverantwortlichen des Oktoberfestes in Merzig, Thomas Sonnier und Christoph Spangenberger, bedankten sich bei der Stadtverwaltung Merzig für die überaus gute Zusammenarbeit und ehrten ganz besonders Wolfgang Würth, der als Platzmeister der Kreisstadt Merzig 25 Jahre im Amt war. Thomas Sonnier überreichte ihm hierfür ein Geschenk der Schausteller. Der Dank galt aber auch den Festgästen und der Bevölkerung, ohne die es kein Oktoberfest gäbe, aber auch den Servicekräften, die für das Wohl der Gäste sorgten. Mit der Viezkönigin Salome und ihren Prinzessinnen, Elena und Saskia, der Erntekönigin aus Orscholz, der Buhnenkönigin aus Nohn, der Linsenkönigin aus Besseringen, der Freeschenkönigin aus Brotdorf, der Rosenkönigin und der Saarländischen Bierkönigin mit Bierprinzessin, waren fast alle Hoheiten aus der Region beim Oktoberfest 2017 vor Ort.

Nach dem erfolgreich vollzogenen Faßanstich prostete der Bürgermeister mit den Ehrengästen und dem Publikum im Zelt auf eine tolle Oktoberfestwoche in Merzig an. Gleich im Anschluss startete das Highlight des Abends auf der Bühne des Festzeltes. „Frontal Party Pur“ hieß die Band, die mit ihrer fetzigen Musik die Festzeltgäste regelrecht zum Ausflippen brachten. Schon bei den ersten Titeln der Band standen die Menschen auf den Bänken um zu feiern. Von Schlager bis Rock war alles dabei und fast jedes Lied wurde von den Festgästen mitgesungen. Den ganzen Abend wurde ausgelassen gefeiert und dies ging bis spät in die Nacht. Alles in allem ein gelungener Auftakt zum 61. Merziger Oktoberfest.

Dem voraus ging schon am Freitag der Karlsberg Feier-Abend, bei dem die Karlsberg-Brauerei das Merziger Oktoberfest einläutete. Schon an diesem Abend waren zahlreiche Gäste im Festzelt und feierten zusammen mit Michael Morgan, den Barmherzigen Plateausohlen und der Travestiekünstlerin Melitta van Cartier einen tollen Abend im Merziger Festzelt. Am Sonntag-Nachmittag gings weiter mit traditioneller Blas- und Volksmusik, zunächst mit dem Musikverein Euterpe Hilbringen und am Abend mit dem Musikverein Cäcilia Bietzen, der auch Unterhaltungsstücke, Märsche und Polkas im Repertoire hatte. Ein sonniger Frühherbsttag lockte mehrere zehntausende Besucher aus Merzig und der Region aber auch aus dem gesamten Saarland auf die Festwiese. Viele Eltern waren mit ihren Kindern auf der Kirmes gekommen, um sich dort zu amüsieren.

Zahlreiche weitere Programmhöhepunkte hat das Oktoberfest bis zum nächsten Sonntag noch zu bieten. Zu Beginn der neuen Woche gab es den Krammarkt in der Innenstadt. Am Montagabend sorgte Besuch aus Mallorca für den nächsten Höhepunkt des 61. Merziger Oktoberfestes: Die Partykünstler Antonia, Markus Becker und Axel Fischer hielten Einzug ins Merziger Festzelt. Am Dienstag, zum Feiertag, waren wieder viele Besucher auf der Festwiese und im Festzelt sorgte Markus Becker mit einem Kinderprogramm und unterstützt durch die Tanzschule „La Danse“ für gute Laune am Nachmittag. Am Abend folgte die Musikvereinigung Merchingen für die gewohnten Oktoberfesttöne.

Der Mittwoch ist Familientag mit ermäßigten Fahr- und Spielpreisen, großer Tombola auf dem Festplatz und Eddi Zauberfinger mit einem zauberhaften Mitmachmusical.

Am Donnerstag, 5. Oktober, geht es weiter mit dem Tag der Firmen, Behörden und VereineDie Partyband „Tollhaus“ wird das Zelt zum Beben bringen. Tollhaus bringt volkstümliche Hüttengaudi, Wiesnhits, Ballermannhits, 70er Schlager und Partyrock ins Zelt und wird die Besucher begeistern.

Der Freitag, 6. Oktober, steht im Zeichen der Mädchenpower-Band „Midnight Ladies“ aus Bayern. Die konkurrenzlose Live-Band punktet mit attraktiver Mädchenpower und einem abwechslungsreichen Showprogramm.

Das Viezfest am kommenden Samstag, 7. Oktober, in der Innenstadt und Mallorca- und Partyhighlights im Festzelt, sind die Höhepunkte des 9. Oktoberfesttages in der Kreisstadt Merzig. Hier bieten Tim Toupet, Ina Colada und die Joe Williams Band ein weiteres musikalisches Highlight der Oktoberfesttage in Merzig.

Am letzten Oktoberfesttag, am Sonntag, 8. Oktober, spielt mittags der Musikverein Büdingen und am Abend die „Original Trachtenkapelle Edelweiß Saarbrücken“, bevor dann am Abend mit dem großen Höhenfeuerwerk das 61. Oktoberfest in Merzig sein Ende findet.

  • Wetter in Merzig

  • ° 00:00
Image