Die Quackenbacher feiern 33. Brotdorfer Freeschenfeschd

Montag, 7 August 2017

Zur Eröffnung des Freeschenfeschdes begrüßte der neue Sprecher der Brotdorfer Vereinsgemeinschaft, Simon Leistenschneider, am vergangenen Samstagabend zahlreiche Besucher auf dem Festplatz an der Brotdorfer Grundschule. Er übergab zunächst das Wort an Ortsvorsteher Thorsten Rehlinger, der die vielen Gäste zu einem der größten Dorffeste in der Kreisstadt Merzig herzlich willkommen hieß. Dabei lobte Rehlinger die Vereinsgemeinschaft, die mit acht Vereinen diese Veranstaltung organisiert hat. Der Orstvorsteher begrüßte traditionell die vielen Ehrengäste, die wie fast in jedem Jahr nach Brotdorf gekommen sind. Besonders begrüßte er den Schirmherrn der Veranstaltung, Markus Weisgerber von Krüger Druck und Verlag, den Bürgermeister der Kreisstadt Merzig, Marcus Hoffeld mit den Beigeordneten Dieter Ernst, Dr. Manfred Kost, Rosi Gruhn und Axel Ripplinger. Außerdem waren die Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich, die Landtagsabgeordneten Martina Holzner und Dagmar Ensch-Engel sowie zahlreiche Stadtrats- und Ortsratsmitglieder bei der Eröffnung anwesend.

Simon Leistenschneider vergaß aber auch nicht, seinen Vorgänger im Amt zu erwähnen. Er rief Roland Emmerich auf die Bühne und ehrte diesen gemeinsam mit Ortsvorsteher Torsten Rehlinger mit einer Urkunde für 33 Jahre im Dienste des Brotdorfer Freeschenfestes.

Nach alter Tradition wurde dann anschließend die scheidende Freeschenkönigin der Jahre 2016/17 vom Ortsvorsteher. Er bedankte sich bei Elke II., die so Rehlinger, einen tollen Job gemacht und Brotdorf auch außerhalb sehr gut vertreten habe. Zudem sei sie auch bei fast allen Veranstaltungen in Brotdorf anwesend gewesen. Elke II. bedankte sich bei den Vereinen, dem TuS Brotdorf, bei ihren Freunden und der Familie für die Unterstützung im vergangenen Jahr und wünschte der neuen Freeschenkönigin ein tolles Jahr. Der Schirmherr der Veranstaltung Markus Weisgerber, von Krüger Druck und Verlag, freute sich, so viele Besucher auf dem Freeschenfeschd begrüßen zu können und machte deutlich, dass er dieses Amt gerne übernommen habe. Für ihn sei die Atmosphäre in Brotdorf etwas ganz besonderes und er freue sich auf zwei schöne Tage. Seinen Dank und auch ein großes Kompliment richtete er an alle Helferinnen und Helfer sowie die Organisatoren, die dieses großartige Fest auf die Beine gestellt haben.

Im Anschluss an die Grußworte wurde die neue Freeschenkönigin Natascha II. von ihrem Verein, „Die Strammen“, auf den Festplatz geleitet. Die 21-jährige Brotdorferin, die man aus der Germania und auch als Handballspielerin vom TuS Brotdorf kennt, freute sich an diesem Abend vor so vielen Menschen sprechen zu dürfen und war sich sicher, Brotdorf auch außerhalb würdig vertreten zu können. Sie hieß die vielen Besucher auf dem Festplatz herzlich willkommen. Empfangen wurde sie auch von zahlreichen Hoheiten aus der Region. So waren auch die Bierkönigin Bianca in Brotdorf, die Orscholzer Erntekönigin Michelle mit ihren Prinzessinen und die Nuhner Buhnenkönigin Vivien unter den Gratulanten. Auch in diesem Jahr sorgten die Vereinsköche mit ihren leckeren Speisen wieder für ein tolles kulinarisches Angebot. Und wie in den vergangenen Jahren gab es wieder ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm für jede Altersgruppe.

Mit dem Faßanstich des Schirmherrn Markus Weisgerber und den Salut-Schüssen der Brotdorfer Schützengilde war das 33. Brotdorfer Freeschenfeschd dann offiziell eröffnet. Acht Vereine aus Brotdorf sorgten für die bekannten rustikalen Speisen und Getränke.

Am Samstagabend spielte nach den Krönungsfeierlichkeiten die Live-Band „Rollsplitt“ und sorgte für gewohnt gute Stimmung bis spät in die Nacht. Am Sonntag gab der Musikverein „Loreley“ Brotdorf das Frühschoppenkonzert und nach dem Mittagessen standen dann ein Kinderprogramm von den Mädels des BCV Die Quackenbacher und ein Live-Auftritt der Nachwuchs-Sängerin Angelina Lauer auf dem Programm. Ab 17.00 bis spät in den Abend waren zwei hervorragende Brotdorfer Musikbands auf der Bühne, um die Gäste des Freeschenfeschds zu unterhalten. Los ging es mit der „Womband“, zwischendurch gab es die Ziehung der Gewinner der Tombola und weiter ging es im Anschluss mit „Sebastian Unplugged“, die die Besucher des 33. Freeschenfeschd am Sonntagabend begeisterten.

Als besonderes Highlight wurden Fußballschuhe, ein Trikot und Handschuhe von Fußballstar Kevin Trapp versteigert. Der Erlös dieser Versteigerung wird für die „Elterninitiative krebskranker Kinder“ gestiftet.

BCV die Quakenbacher, CDU, FC Brotdorf, JUZ Kidztown, SPD, Die Strammen und der TuS Brotdorf sorgten an beiden Tagen für das leibliche Wohl der Festgäste und zeigten sich am Ende der Veranstaltung glücklich und zufrieden.  

  • Wetter in Merzig

  • ° 00:00
Image