FC Brotdorf gewinnt zum 3. Mal in Folge den Stadtpokal

Dienstag, 25 Juli 2017

Im Rahmen des 90jährigen Bestehens der Sportfreunde Bietzen-Harlingen fand vom 20. bis 23. Juli 2017 der Stadtpokal der aktiven Mannschaften auf dem Kunstrasenplatz in Bietzen statt.

Das Turnier, das im Ko.-System ausgetragen wurde, eröffneten am Donnerstagabend um 18:00 Uhr die Mannschaften des SV Schwemlingen-Ballern und der Spielvereinigung Merzig. Mit einem 2:1-Sieg konnten sich die Merziger direkt für die Zwischenrunde qualifizieren. Im zweiten Spiel standen sich um 19:10 Uhr der 1. FC Besseringen 1 und der FSV Hilbringen 1 gegenüber, die Eulen sicherten sich mit einem 2:0-Sieg den Einzug in die Zwischenrunde. Das letzte Spiel des Tages war dann für 20:20 Uhr mit der Partie des TuS Mondorf gegen den SV Merchingen terminiert. Mit einem 7:0-Kantersieg zogen die Merchinger ebenfalls in die Zwischenrunde ein.

Der Freitagabend startete um 18:00 Uhr mit drei weiteren Spielen der Vorrunde: zuerst gelang den Gastgebern aus Bietzen ein 5:1-Sieg über die Reservemannschaft des FSV Hilbringen, ab 19:10 Uhr spielte der FC Brotdorf gegen die zweite Mannschaft aus Besseringen. Die Brotdorfer wurden auch sogleich ihrer Favoritenrolle gerecht und sicherten sich mit einem 5:0-Sieg mühelos den Platz in der Zwischenrunde. Um 20:20 Uhr siegte der Bezirksliga-Aufsteiger SV Menningen mit 4:3 knapp über den Bezirksliga-Absteiger 1. FC Fitten.

Am Samstag spielten ab 15:30 Uhr die vier Sieger-Mannschaften und die beiden besten Verlierer (SV Schwemlingen-Ballern und 1. FC Fitten). Die Spielvereinigung Merzig unterlag dabei dem 1. FC Besseringen mit 1:6, der Gastgeber musste sich, nachdem sie eine Woche zuvor beim „Bergpokal“ noch als Sieger vom Platz gingen, mit einem 4:0 gegen den SV Merchingen geschlagen geben. Der FC Brotdorf schickte mit einem 6:0-Sieg den 1. FC Fitten nach Hause. Das letzte Ticket fürs Halbfinale sicherte sich schließlich der SV Schwemlingen-Ballern mit einem 7:0-Sieg über den SV Menningen.

Um 14:00 Uhr am Sonntagnachmittag wurde schließlich das erste Halbfinale zwischen dem 1. FC Besseringen und dem FC Brotdorf ausgetragen, Brotdorf zog mit einem 2:1-Sieg ins Finale ein. Um 15:40 Uhr standen sich der SV Merchingen und der SV Schwemlingen-Ballern gegenüber, dieses Spiel entschied der SV Schwemlingen-Ballern mit 2:0 für sich. So wurde der dritte Platz im Elfmeterschießen zwischen dem 1. FC Besseringen und dem SV Merchingen ausgespielt. Der FC Besseringen entschied die Partie mit 4:3 Toren für sich.

Im Finale standen sich die Mannschaften des FC Brotdorf und der SV Schwemlingen-Ballern gegenüber. In einem fairen Spiel stellte der FC Brotdorf einmal mehr seiner Favoritenrolle hervor und so gelang ihnen mit einem klaren 7:1-Sieg der Titel-Hattrick. Die Tore schossen 1:0 (Tiator), 2:0 (Peifer), 3:0 (J. Brandt), 4:0 Külekci, 4:1 (Marx), 5:1 (J. Brandt), 6:1 (P. Schuler), 7:1 (Klein).

Bei der anschließenden Siegerehrung beglückwünschten Bürgermeister Marcus Hoffeld und der Vorsitzende der Sportfreunde Bietzen-Harlingen, Stefan Schlink, die strahlenden Sieger, bei denen der Pokal, aufgrund des Hattricks, künftig eine dauerhafte Heimat finden wird. Die Spieler bedankten sich auf singende Weise und ein fröhliches „Die Nummer 1 der Stadt sind wir!“ tönte über den Bietzerberg.

Zum Abschluss bedankte sich Hoffeld bei Stefan Schlink und den Verantwortlichen des Sportvereins für die gelungene Ausrichtung dieses Turniers.

  • Wetter in Merzig

  • ° 00:00
Image