200 Jahre Sport und Kultur auf dem Bietzerberg

Dienstag, 18 Juli 2017

Musikverein feiert 110 Jahre und Sportverein 90 Jahre

Mit einem Festabend wurde am vergangenen Freitag die Festwoche „200 Jahre Sport und Kultur auf dem Bietzerberg“ eröffnet. Bis Sonntag, 23. Juli, feiern der Musikverein Bietzen und die Sportfreunde Bietzen-Harlingen am und im Festzelt rund um den Bietzer Sportplatz ihr 110-jähriges und 90-jähriges Bestehen. In einem fast vollen Festzelt begrüßten die beiden Vorsitzenden der Vereine, Therese Schmitt und Stefan Schlink, die zahlreichen Gäste. Unter ihnen waren die Ehrengäste Bürgermeister Marcus Hoffeld, der Schirmherr, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Merzig-Wadern, Frank Jakobs, der Kreisbeigeordnete und Mitglied des Landtages Frank Wagner, der Vorsitzende des Bundes Saarl. Musikvereine, Josef Petry, die Landtagsabgeordnete Martina Holzner, die Ortsvorsteher vom Bietzerberg: Michael Gebhardt und sein Stellvertreter Markus Dollwet, Christa Berg von Harlingen und Franz-Josef Klein von Menningen. Außerdem waren auch Pastor Stankowitz und der Ortsvorsteher von Merzig, Manfred Klein, zu Gast. Die beiden Vorsitzenden freuten sich über das große Interesse an ihrem Jubiläum und bedankten sich zunächst bei allen, die zum Gelingen dieser Festwoche beigetragen haben und vergaßen dabei nicht, sich auch bei der Freiwilligen Feuerwehr und dem DRK für deren Unterstützung zu bedanken. Außerdem gaben sie einen kleinen Einblick in das Geschehen rund um ihre Vereine. Frank Jakobs freute sich als Schirmherr zu dieser tollen Festwoche geladen zu sein. Er sprach von Beständigkeit, Nachhaltigkeit und purer Lebensfreude, ohne die man so ein tolles Jubiläum niemals hätte feiern können. Es sei eine tolle Idee von den beiden Vereinen, das Jubiläum gemeinsam zu feiern. Frank Jakobs machte dabei auch deutlich, dass es eine enge Bande zwischen dem Bietzerberg und der Sparkasse Merzig-Wadern gebe. So seien schon einige Jubiläen auf dem Bietzerberg mit Schirmherren der Sparkasse gefeiert worden. Zum Schluß versprach, auch für die Zukunft die Unterstützung der Sparkasse Merzig-Wadern für den Bietzerberg. Zwischen den Grußworten der Ehrengäste sorgten der Musikverein Cäcilia Bietzen, der Männergesangverein Harlingen-Merchingen, der Kirchechor Cäcilia Bietzen und die Musikvereinigung Merchingen für die Unterhaltung der Festgäste und wurden dafür mit viel Applaus bedacht. 


Frank Wagner, der als Kreisbeigeordneter, Landtagsabgeordneter und als Vorsitzender des Verbandes der sporttreibenden Vereine die Landrätin und damit den Landkreis vertrat, überbrachte die Grüße von Daniela Schlegel-Friedrich und sprach von einer gelungenen Veranstaltung, die durch eine gute Zusammenarbeit beider Vereine entstanden ist. Gute Vereinsarbeit gehe nur mit vielen Menschen im Ehrenamt und dies sei bei beiden Vereinen gegeben. So bringe sich der Musikverein Bietzen sehr aktiv in das Leben der Stadt Merzig ein und er lobte die sehr gute Jugendarbeit. Dem Fußballverein attestierte Frank Wagner ein tolles Jahr 2016. Man errang die Meisterschaft und spielt nun in der Bezirksliga. Auch die Ausrichtung des Stadtpokals in Bietzen am kommenden Wochenende werde, so Frank Wagner, eine erfolgversprechende Veranstaltung. 

Der Bürgermeister der Kreisstadt Merzig, Marcus Hoffeld, bescheinigte den beiden Jubilaren, dem Musikverein und den Sportfreunden, eine erfolgreiche Arbeit auf dem Bietzerberg. Sein besonderer Dank galt dabei den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die bei dieser tollen Veranstaltung beteiligt sind. Grüße, Glückwünsche und den Dank aller Bürgerinnen und Bürger, überbrachten die Ortsvorsteher von Bietzen, Harlingen, Menningen und Merzig sowie Pastor Stankowitz. Für den Bund der saarländischen Musikvereine war dann auch dessen Vorsitzender, Josef Petry, auf den Bietzerberg gekommen. Er übernahm die Ehrung verdienter Mitglieder und überbrachte die Glückwünsche des Bundes saarländischer Musikvereine. 

Im Juli 1907 wurde der Musikverein Cäcilia Bietzen gegründet. Nikolaus Horf war der erste Dirigent des Musikvereins auf dem Bietzerberg bis zum Jahr 1939. Peter Wegner führte den Vorsitz. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde 1945 die Vereinsgeschichte fortgeschrieben und so konnte man im Jahr 1957 in Bietzen das erste große Jubiläum feiern: 50 Jahre Musikverein Cäcilia Bietzen. Auch 2007 feierte man auf dem Bietzerberg schon gemeinsam die Jubiläen des Musikvereins und der Sportfreunde. Der Musikverein wurde 100 und die Sportfreunde 80 Jahre alt. Der Musikverein Bietzen ist seit er Gründung fester Bestandteil des Bietzerberges. Von den über 30 Auftritten in und um Merzig, bestreitet man den größten Teil auf dem Bietzerberg. Dazu gehören sowohl kirchliche Auftritte, Auftritte bei Benefizveranstaltungen oder auch Auftritte auf den Sommerfesten anderer kultureller Vereine. Der Musikverein besucht jedes Jahr die Feste der Partnermusikvereine in der näheren Umgebung und außerdem pflegt man eine Freundschaft mit der Musikharmonie See (Allgäu), aus welcher der langjährige Vorsitzende Erich Hackenberg stammt. Der Verein erhielt vom Kultusministerium die ProMusica-Plakette und gewann 2007 den Robert-Klein-Preis von der Bank1Saar für besondere Leistungen im Bereich Jugendarbeit. 
132 Mitglieder zählt der Musikverein aktuell, mit 29 aktiven Musikern. Therese Schmitt ist die aktuelle 1. Vorsitzende des Musikvereins Cäcilia Bietzen. 

Die Sportfreunde Bietzen-Harlingen wurden 1927 in der damaligen Gaststätte Fries gegründet und von Johann Baptist Heinrich aus Bietzen, als 1. Vorsitzender, geführt. Die Mannschaft konnte sich immer gute Tabellenplätze in ihrer Gruppe erkämpfen. Erst durch den Krieg kam der Sportbetrieb zum Stillstand. 1953 wurde dann, unter dem Vorsitz von Eduard Pawlack, der Spielbetrieb wieder aufgenommen. 1954 wurde mit dem damaligen 1. Vorsitzenden Bernhard Huckert der FC Bietzen gegründet. Doch zwei Vereine in Harlingen und Bietzen konnten sich auf dem Bietzerberg nicht lange halten. So wurde bereits im Jahr 1956 die Fusion beider Vereine, unter Mitwirkung des Saarländischen Fußballverbandes, vorgenommen. Der Verein führt seither den Namen SF Bietzen-Harlingen, den Johann Scholtes anführte. 

In den Jahren 1977,1982 und 1985 gewann man in Bietzen den Stadtpokal der Kreisstadt Merzig. 1992 stimmte die Jahreshauptversammlung einer Spielgemeinschaft mit der benachbarten SV Menningen zu. Nach 7 Jahren kehrte die 1. und 2. Mannschaft wieder nach Bietzen zurück. Ab der Saison 1999/2000 spielte die 1. Mannschaft in der Kreisliga B Merzig und bereits in der 1. Saison belegte man einen beachtlichen 5. Platz. Derzeit spielen unter dem Namen „Sportfreunde Bietzen-Harlingen“ die 1. und 2. Herrenmannschaft, die „Alten Herren“, und 4 Jugendmannschaften. Sportlich läuft es zur Zeit ebenfalls sehr gut: Die 1. Mannschaft spielt nach der Meisterschaft 2016 in der Bezirksliga und die D-Jugend wurde aktuell Meister ihrer Gruppe, Stadtpokalsieger und Halbfinalteilnehmer im Saarlandpokal. Neben dem Fußball haben die Sportfreunde Bietzen-Harlingen auch noch eine Frauenturngruppe, die schon 47 Jahre Bestand hat und eine Abteilung Tischtennis, die im nächsten Jahr ihr 50-jähriges Bestehen feiern kann.
Am Festabend zur Eröffnung der Feierlichkeiten wurden von den Vorsitzenden Therese Schmitt und Stefan Schlink zahlreiche Mitglieder geehrt, die schon viele Jahre für ihre Vereine tätig sind. 

Beim Musikverein zählten unter anderem Hermann-Josef Heintz, der 40 Jahre im Musikverein tätig ist und Michael Gebhardt mit 25-jähriger Zugehörigkeit, zu den Geehrten. 
Die Sportfreunde ehrten zunächst die Frauen der Frauenturngruppe und anschließend zahlreiche Mitglieder der Abteilung Fußball. Aber auch Mitglieder der Abteilung Tischtennis wurden geehrt.  

Der Samstag der Eröffnung der Festwoche stand ganz im Zeichen der Kultur. So gab es den ganzen Nachmittag ein Programm für die Kinder und Jugendlichen des Bietzerberges und als Höhepunkt sorgt Eddi Zauberfinger mit einem Mitmachmusical für Begeisterung unter den Kindern. 
Am Abend gab es Blasmusik vom Feinsten mit der Gruppe „Alpenblech“ im Festzelt.
Am Sonntag wurde neben Blasmusik im Festzelt auch Fußball geboten. Die SF Bietzen-Harlingen, der SV Menningen, die SF Saarfels und der SV Merchingen spielten auf dem Kunstrasen neben dem Festzelt um den erstmals ausgetragenen Bergpokal. Zahlreiche Zuschauer sahen spannende Spiele. Am Ende siegte die Heimmannschaft zu ihrem Jubiläum mit 2:0 im Endspiel gegen die Mannschaft aus Merchingen.

Am Montag fand ein gemeinsamer Seniorentag der drei Stadtteile Bietzen, Harlingen und Menningen auf dem Bietzerberg statt. Am Abend gab es nochmals Blasmusik im Festzelt, mit der Merchinger Hauskapelle. Der Dienstag war für ein Spitzenspiel für Fußballfans reserviert. Hier spielte Oberligist FV 07 Diefflen gegen den Saarlandligisten Schwalbach. 
Ab Donnerstag, 20.07.2017 finden in Bietzen die Spiele um den Merziger Stadtpokal statt, die mit dem Endspiel am Sonntag den neuen Stadtpokalsieger küren werden. Bis dahin wird an den Abenden mit musikalischer Unterhaltung im Festzelt Programm gemacht. Am Freitag, 21.07.17, gibt es Tanzmusik mit der Showband „Pina Colada“ und am Samstag, 22.07.17, treten zunächst die Musiker aus Seeg/Allgäu auf, bevor dann die Urwahlener Bergkappelle beim Bayerischen Abend für Stimmung sorgt. Zum Abschluss der Festwoche heizen am Sonntagabend, 23.07.2017, ab 20 Uhr die „Dauerbrenner“ dem Publikum ein. 

  • Wetter in Merzig

  • ° 00:00
Image