Erste "Mitfahrerbank" in Mechern aufgestellt

Dienstag, 27 Juni 2017

Interessengemeinschaft Integration, unter der Leitung von Ortsvorsteherin Hedi Groß, errichtet Mitfahrerbank

Beim ersten Interkulturellen Picknick im vergangenen Jahr hatte ein Teilnehmer und Mecherner Bürger die Idee an die Ortsvorsteherin herangetragen, in Mechern eine „Mitfahrerbank“ aufzustellen, wie bereits in der Eifel in vielen Gemeinden geschehen, wo der öffentliche Personennahverkehr nicht die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger abdeckt. Der Vorschlag fand gleich Zustimmung, auch bei Bürgermeister Marcus Hoffeld, der der guten Sache seine Unterstützung zusagte.

Aus den Erlösen des 1. Interkulturellen Picknicks in Mechern konnte dann die Bank bei der Caritaswerkstatt bestellt werden, die nun nach Pfingsten geliefert und am 22.06.17 vom Baubetriebshof aufgestellt wurde. Gemeinsam mit der Stadtverwaltung wurde ein zentraler Standort für die Bank gesucht und in der Fremersdorfer Straße, in Höhe der Einmündung Südring, gefunden.

Bei der feierlichen Übergabe am Montag, 26. Juni 2017, begrüßte Ortsvorsteherin Hedi Groß neben Vertretern der IG Integration, zudem stellvertretend für Bürgermeister Marcus Hoffeld die Beigeordnete, Rosi Gruhn, die Integrationsbeauftragte der Kreisstadt Merzig, Heike Wagner, Vertreter der Presse sowie Mitglieder des Ortsrates.

Die Bank, die nun in einem satten Rot für Aufmerksamkeit sorgt, soll Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die selbst nicht (mehr) mobil sind, die Möglichkeit geben, z.B. in den nächsten Ort oder in die Stadt von anderen Autofahrern mitgenommen zu werden.
Wer auf der roten Bank Platz nimmt signalisiert: „Ich möchte mitfahren!“

Das nächste „Picknick der Nationen“ findet bereits am 9. Juli 2017 ab 12 Uhr in Mechern statt. Die IG erhofft sich wieder eine große Teilnehmerzahl, damit mit den diesjährigen Erlösen wieder eine Integrationsmaßnahme unterstützt werden kann.

  • Wetter in Merzig

  • ° 00:00
Image