Oldtimertreffen beim ADAC Saarland Classic Cup 2017 in Merzig

Dienstag, 13 Juni 2017

Bereits zum neunten Mal startete am Sonntag, den 11.06.2017, in Merzig der ADAC Saarland Classic Cup (ASCC), der vom Automobil-Touring-Club Merzig (ATC) und dem Touring-Club Orscholz (TC) organisiert wird. Dieses Oldtimertreffen mit touristischer Ausfahrt in Merzig ist die zweite von insgesamt sechs Veranstaltungen um den ADAC Saarland Classic Cup 2017, eine der beliebtesten Oldtimer-Serien in der Region für Fahrzeuge bis Baujahr 1987 und deren Besitzer.

Die rund 120 Teilnehmer stellten sich am vergangenen Sonntag bereits am frühen Morgen auf dem Kirchplatz bei St. Peter auf, so dass Teilnehmer und Zuschauer hinreichend Zeit hatten, sich eingehend mit den Oldtimern zu beschäftigen, Fotos zu machen und mit den Besitzern ins Gespräch zu kommen. Eine Anmeldung für Kurzentschlossene war auch an diesem Morgen noch möglich, sofern man im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und als Beifahrer ein Mindestalter von 16 Jahren hat.

Um 12 Uhr gingen die Oldtimer dann in die Startaufstellung, wo sie von Fahrtleiter Edgar Neusius, vom Allgemeinen Deutschen Automobil Club (ADAC) Saarland, begrüßt wurden.
Auch Bürgermeister Marcus Hoffeld war vor Ort und begrüßte im Namen der Kreisstadt Merzig die vielen Teilnehmer und zahlreichen Besucher der Veranstaltung.

Auch Michael Maisch hieß die Teilnehmer herzlich willkommen und wünschte ihnen viel Freude bei der Fahrt durch die Region bei herrlichstem Sommerwetter. Danach machten sich die Teilnehmer auf die etwa 104 Kilometer lange Strecke von Merzig nach Losheim, über Waldhölzbach und zurück nach Saarhölzbach über Mettlach nach Orscholz. Nach einer Pause ging die Fahrt weiter von Faha nach Nennig zum Weingut von Karl Petgen, wo die Teilnehmer eine erneute, kurze Pause nahmen, ehe es in die Schlussetappe von Tettingen nach Perl, Bünschdorf, Tünsdorf und Nohn zurück nach Orscholz zum Cloef Atrium ging, wo sich alle Oldtimer wieder aufstellten und dort um 18 Uhr der Sieger des Cups gekürt wurde.

Das erste Auto, das an den Start ging, war ein Volvo PV 544m, gebaut im Jahr 1960, der von Horst Barthel und dem Pastor der Pfarrgemeinde St. Peter, Bernd Schneider, gefahren wurde. Darauf folgte ein VW 1300 mit Henriette Louis-Barthel und Michael Betzhold, dem Dekan von St. Peter. Auch der Ortsvorsteher von Merzig, Manfred Klein, fuhr an der Seite von Ben Collmann mit. Es folgten zahlreiche weitere Oldtimer, eines der häufigsten Autos war der Porsche 911 Carrera, sowie der TR6 vom britischen Automobilhersteller Triumph. Michael Maisch, Experte für Oldtimer, kommentierte die Besonderheiten der jeweiligen Autos.
Viele verschiedene Modelle der Automobilhersteller Mercedes, Volvo, Porsche, Opel, Renault, Citroën, Volkswagen, Jaguar, Toyota und Peugeot fuhren mit, genauso wie manche Engländer, die das Lenkrad auf der rechten Seite hatten. So bekamen die Zuschauer auch den ersten VW GTI zu sehen und eins der damaligen Kultautos wie den VW Käfer und einen VW T1, den ersten Bus von Volkswagen.

Wer den ADAC Saarland Classic Cup in diesem Jahr verpasst hat, kann sich bereits auf das nächste Jahr freuen, denn die Vorbereitungen für 2018 laufen bereits.

  • Wetter in Merzig

  • ° 00:00
Image