mach mit³ - mitdenken, mitreden, mitgestalten

Dienstag, 16 Mai 2017

Unter dem Motto "mach mit³ - mitdenken, mitreden, mitgestalten" lud das Jugendbüro des Landkreises Merzig-Wadern alle interessierten Jugendlichen zwischen 12 und 27 Jahren am vergangenen Samstag zu einem Austausch ins Jugendhaus Merzig ein.
"Was gefällt euch in Merzig? Was würdet ihr verändern? Was fehlt euch?" - die Jugendlichen waren mit Hilfe eines Vier-Phasen-Plans (Einstiegs-, Kritik-, Phantasie- und Realitätsphase) aufgefordert, neben Kritik und Lob an der Kernstadt und ihren Stadtteilen, auch eigene Ideen und Anregungen einzubringen.
Bürgermeister Marcus Hoffeld folgte der Einladung der Jugendpflegerinnen sehr gerne und hörte gespannt, was die Jugendlichen zu berichten hatten. Von angesagten Shopping-Läden für die Fußgängerzone über ein Musikfestival mit beliebten Bands bis hin zu einer Strandbar mit Liegestühlen mitten in der Innenstadt – die Kreativität kannte keine Grenzen.
Hoffeld bot den engagierten Jungen und Mädchen an, sich aktiv an der Umgestaltung des Stadtparks und an der Verteilung des Budgets für das Jugendhaus zu beteiligen. Ein Vorschlag, den die Jugendlichen mit Begeisterung annahmen. So stand schnell fest, dass in einem weiteren Gespräch, das mit den Interessierten, den Jugendpflegerinnen und dem Bürgermeister noch vor den Sommerferien stattfinden wird, detaillierte Planungen voran getrieben werden sollen, Kontakte zum "Verein für Handel und Gewerbe" sollen ebenfalls, mit Hilfe des Bürgermeisters, geknüpft werden. Auch freuten sich die Heranwachsenden über den Besuch von Thomas Cappel, Dipl.-Ing. im Fachbereich "Stadtplanung und Umwelt", der ihnen anhand eines Lageplans die genauen Umbaumaßnahmen im Stadtpark veranschaulichte.
Zum Abschluss der Veranstaltung, die gemütlich bei Pizza und alkoholfreien Cocktails endete, bedankte sich Hoffeld bei allen Verantwortlichen für einen gelungenen Nachmittag.

  • Wetter in Merzig

  • ° 00:00
Image