Benfica Lissabon verteidigt Titel beim Zender Talents-Cup in Merzig

Mittwoch, 3 Mai 2017

Auch in 2017 war der FC Besseringen Ausrichter des größten und renommiertesten Jugendturniers in Deutschland, dem Zender Talents-Cup. 

Das bestbesetzte U14-Jugendfussballfeldturnier Deutschlands fand in diesem Jahr im Merziger Blättelbornstadion statt. Dem Initiator und Organisator des Turniers, Sebastian Britz, ist es in diesem Jahr gelungen, ein engagiertes Sponsorenfeld auf die Beine zu stellen. So war das Teilnehmerfeld des Zender Talents-Cup hochkarätiger denn je. Für erstklassigen Sport sorgten die Nachwuchsteams der deutschen Bundesligisten rund um den Nachwuchs des deutschen Rekordmeisters FC Bayern München sowie den Hochkarätern Borusssia Dortmund und FC Schalke 04. Als internationale Topteams waren Vorjahressieger Benfica Lissabon, der türkische Spitzenclub Galatasaray Istanbul, die „Gunners“ von Arsenal London, die Talentschmiede Frankreichs, der FC Metz und aus Holland der AZ Alkmaar am Start. Außerdem waren dabei: SV Werder Bremen, SV Darmstadt 98, 1. FC Kaiserslautern, VFB Stuttgart, FSV Mainz 05, der HSV sowie die saarländischen Mannschaften 1. FC Besseringen, JFG Saarlouis-Dillingen, SV Saar 05 Saarbrücken und der 1. FC Roden. Auf die jungen Sportler wartete die einmalige Chance, sich mit talentierten Fußballern aus ganz Europa zu messen, unter denen sich sicher der eine oder andere zukünftige Star befand. Schon heute haben einige Teilnehmer aus den ersten Turnierjahren den Sprung in die Bundesliga geschafft. Mitchell Weiser spielt heute erfolgreich bei Hertha BSC Berlin, Matthias Ginter beim BVB, Serge Gnabry und Timo Werner bei RB Leipzig und Leroy Sané gar bei Manchester City. Es war im April 2006, als Sebastian Britz, als damaliger Jugendtrainer der DJK Dillingen in seiner Freizeit versuchte, für den von ihm trainierten spielstarken Jahrgang 94/95 ein attraktives D-Jugendfußballturnier zu organisieren. Aus den Planungen und Kontakten wurde dann ein U14-Turnier, das in der Republik seinesgleichen sucht. Nachdem eine Vielzahl der Nachwuchsabteilungen der Bundesligaklubs eingeladen wurden und diese in einem nicht zu erwartenden Maß Teilnahmewünsche äußerten, musste man sogar das Teilnehmerfeld (geplant waren ursprünglich 8 Mannschaften) bis heute auf 18 Mannschaften erhöhen. Es entwickelte sich ein Internationales Jugendfußballturnier mit Eventcharakter, das inzwischen als das renommierteste Internationale U14-Jugendfußballturnier Deutschlands gilt. In diesem Jahr traten in Merzig gleich 6 Nationen aus Europa an. Nachdem Sebastian Britz im letzten Jahr erstmals die Ausrichtung des Turniers in die Hände des 1. FC Besseringen gelegt hatte und die das Turniers hervorragend organisiert wurde, ist die Entscheidung leicht gefallen, das Turnier in diesem Jahr erneut durch den FC Besseringen ausrichten zu lassen. Aus organisatorischen Gründen wurde jedoch der Spielort in das Blättelbornstadion verlegt. Eine gute Entscheidung, so war in diesem Jahr bei den Zuschauerzahlen nochmals eine Steigerung möglich. Moderator Uli Soumann und Stadionsprecher Tim Frantz konnten insgesamt 4500 Zuschauer im Blättelbornstadion der Kreisstadt Merzig begrüßen. Schon zur Eröffnung am Sonntag bot sich eine stattliche Zuschauerkulisse um die Gruppenspiele des Turniers zu verfolgen. Bei der Eröffnungszeremonie spielte der Musikverein Schwemlingen unter der Leitung von Ann-Kathrin Ollinger gleich 6 verschiedene Nationalhymnen und begleitete den Einmarsch der jungen Fußballer. Sebastian Britz bedankte sich dabei besonders beim Helferteam des FC Besseringen und den vielen Sponsoren aus der Region und dem Saarland. Sein besonderer Dank galt dabei dem 1. Vorsitzenden Oliver Wendang und Sportvorstand Tim Frantz sowie 50 weiteren fleißigen Helferinnen und Helfern. Schirmherrin des Turniers war Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer, die in ihrem Grußwort über die wertvollen Erfahrungen sprach, die die jungen Fußballer beim Aufeinandertreffen auch mit ausländischen Fußballern machen. Sie bedankte sich bei allen Verantwortlichen, die mit ihrem großartigen Engagement den Jugendfußball in unserem Land voranbrächten.

Der Turnierpate Christoph Moritz, Spieler des 1. FC Kaiserslautern, brachte am 2. Tag gleich noch zwei weitere Mitstreiter seiner Mannschaft nach Merzig mit, um hier fleißig Autogramme zu schreiben. 

In 43 Spielen der U14-Mannschaften sahen die Zuschauer insgesamt 98 Tore.
Nach den zahlreichen Spielen in den Vor- und Zwischenrunden waren 8 Mannschaften im Viertelfinale vertreten. Hier spielten Werder Bremen – Schalke 04  0:3, FC Metz – VFB Stuttgart  0:1, Benfica Lissabon – Borussia Dortmund  3:2 n. Elfmeterschießen und Galatasaray Istanbul – 1. FC Kaiserslautern  2:0. 
In den beiden Halbfinals besiegte zunächst Lissabon die Mannschaft aus Schalke mit 2:1 und anschließend zog Istanbul mit einem 1:0 gegen Stuttgart ins Finale ein. 

Das Endspiel um den Zender Talents-Cup endete nach regulärer Spielzeit 0:0 und musste durch Elfmeterschießen entschieden werden. Hier hatte die Mannschaft aus Lissabon die besseren Nerven und gewann am Ende mit 3:2 Toren das Turnier. 

Bei der anschließenden Siegerehrung war auch Bürgermeister Marcus Hoffeld im Blättelbornstadion, der zusammen mit den Vertretern der Sponsoren die besten Mannschaften und Einzelspieler ehrte. Torschützenkönig war ein Spieler der Siegermannschaft Lissabon, der beste Torhüter und die besten Spieler des Turniers wurden vom 1. FC Kaiserslautern entsandt. Anschließend erhielten der VFB Stuttgart als Dritter, Galatasary Istanbul als Zweiter und Benfica Lissabon als Turniersieger Pokale, Medaillen und Geschenke. 

Bürgermeister Marcus Hoffeld bedankte sich beim FC Besseringen sowie den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, ohne die eine Veranstaltung dieser Größenordnung nicht realisierbar sei. Außerdem bedankte er sich bei Sebastian Britz, dem Organisator der Veranstaltung, der durch seine Kontakte und jahrelange Erfahrung den Zender Talents-Cup erst ermögliche. 

  • Wetter in Merzig

  • ° 00:00
Image