Saarländischer Fantasy-Autor begeisterte Viertklässler

Sonntag, 28 Juni 2015

Mitte dieses Monats machte Jens Schumacher, auf Empfehlung des Friedrich-Bödecker-Kreises Saarland e.V., in Merzig Station.

Er gestaltete zwei Lesungen  –  für die vierten Klassen der Grundschule St. Josef sowie  für die Kreuzbergschule in der Stadtbibliothek.

Bevor es losging plauderte der Schriftsteller aus dem Nähkästchen. Geboren 1974, erfindet er Geschichten, seit er einen Stift halten kann. Bislang veröffentlichte er rund 70 Bücher und Spiele für jugendliche und erwachsene Leser, darunter Fantasy-Romane, Krimis, interaktive Spiel- und Sachbücher sowie diverse Ausgaben der international erfolgreichen Kartenspielserie BLACK STORIES. Seine Werke sind in 15 Sprachen übersetzt, sogar ins Chinesische. Der Autor lebt am Ende einer Sackgasse irgendwo im Saarland.

Nachdem die Hauptfigur des Buches (ein Junge namens Bob), das er zur Lesung ausgewählt hatte, beschrieben war, las er ein Kapitel  aus Asmodiun – Nervensäge aus der Hölle“ vor und das äußerst unterhaltsam in unterschiedlichen Stimmlagen und mit Knalleffekten.

Bei Asmoduin handelt es sich um einen Jungteufel adliger Abstammung direkt aus der Hölle. Da stehen Fluchen, Rülpsen und derbe Späße auf Kosten ahnungsloser Menschen auf der Tagesordnung. Bob, das introvertierte Mathegenie, Außenseiter in der Klasse und ohne großen Freundkreis, hatte das alles auszuhalten.

Situationskomik und Wortwitz fanden die Schülerinnen und Schüler super und bogen sich vor Lachen.

Nach der Lesung stöberten sie durch den Jugendbuchbestand und die Titel von Jens Schumacher fanden reißenden Absatz.

  • Wetter in Merzig

  • ° 00:00
Image